Dr. Lukas Köhler
Persönlich. Pragmatisch. Progressiv.
Im Bundestag für Klimaschutz, Global Goals und Menschenrechte

Über mich

Probleme beklagen kann jeder. Als Freier Demokrat, Philosoph und leidenschaftlicher Pragmatiker löse ich sie lieber.

Abitur in Monheim am Rhein, Philosophie-Studium in München, Manila und London, Promotion 2015. Schon als Jugendlicher politisch aktiv, erst im Jugendparlament, dann als Landesvorsitzender der bayerischen JuLis und anschließend im Landesvorstand der bayerischen FDP. Seit 2017 für München-West/Mitte (WK220) im Bundestag.

Download Pressefoto

Positionen

Drei Themen, ein roter Faden: Klimaschutz, die Global Goals der Vereinten Nationen und Menschenrechte - dafür schlägt mein politisches Herz.

Klimaschutz durch Innovation

Der Klimawandel ist ein riesiges, aber lösbares Problem - wenn wir CO2 ein jährlich sinkendes Limit verpassen. Genau das beinhaltet der europäische Emissionshandel (EU-ETS), den wir Freie Demokraten schnellstmöglich auf die fehlenden Sektoren ausweiten wollen. Denn erst mit steigenden Preisen für Emissionen steigt auch der Anreiz zur Entwicklung innovativer, klimafreundlicher Technologien - und damit die beste Chance, dieses Problem zu lösen.

Die Global Goals der Vereinten Nationen

Im Jahr 2015 haben sich die United Nations darauf geeinigt, bis 2030 eine bessere Welt zu schaffen: keine Armut, kein Hunger und Gesundheit für alle - das sind nur die ersten drei von 17 Zielen der "organisierten Weltrettung". Dabei gibt es natürlich noch viel zu tun, aber tatsächlich sind die Global Goals auf einem guten Weg. Eine bessere Welt ist also möglich - darum kümmern wir uns im Parlamentarischen Beirat für Nachhaltige Entwicklung.

Menschenrechte und Humanitäre Hilfe

"Alle Menschen sind frei" - dieser erste Teil des ersten Artikels der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte ist Liberalismus pur - und der Einstieg in die größte Errungenschaft unserer Zivilisation. Vielen erscheint diese Freiheit als Selbstverständlichkeit, aber ihre Bewahrung und ihr Ausbau ist eine gigantische Aufgabe. Im Bundestag ist damit der Ausschuss für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe betraut, dem ich als Stellvertreter angehöre.

Neuigkeiten

Folgen Sie mir und meinen Positionen bei Facebook @lukaskoehler.fdp oder Instagram @koehler.fdp

So geht progressiv: Linda Teuteberg, Benjamin Strasser, Gyde Jensen, Konstantin Kuhle, Johannes Vogel und ich in der aktuellen WirtschaftsWoche.

Carsten Träger von der SPD glaubt, man müsse CO2 nur teurer machen, dann würden Konsumenten schon reagieren und ihre Emissionen senken. Gefährliches Glücksspiel!, sagen wir und sprechen uns lieber für ein strenges CO2 Limit aus. Hier prallen beide Haltungen aufeinander: https://www.hbpa.eu/index.php?id=77&L=0&tx_news_pi1%5Bnews%5D=223&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=04c00e25abab44b2dba076b1b4221680

Quo vadis, Klimapolitik?
Die politische Debatte zum Klimaschutz polarisiert auch während der Sommerpause - vor allem die Frage zur Rolle von Staat und Markt. Carsten...
(hbpa.eu)

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es - zum Beispiel mit vertikalen Moosflächen die Luft in Innenstädten reinigen. GreenCity-Solutions machen es mit ihren Bio-Tech-Filtern vor, wie sie mir und Christian Lindner heute demonstriert haben - finden wir gut!

Mein politischer Werdegang

Meine Strategie: progressiv. Als JuLi in die FDP. Als Philosoph in den Bundestag. Und als Umweltethiker in die Klimapolitik. Läuft.

  • 2011

    Eintritt FDP und Junge Liberale

    Erste parteipolitische Schritte.
  • 2012

    Beisitzer Landesvorstand JuLis Bayern

    Die programmatische Arbeit beginnt.
  • 2013

    Stellvertrender Landesvorsitzender JuLis Bayern

    Inhalte, Inhalte, Inhalte!
  • 2014

    Landesvorsitzender JuLis Bayern

    Für drei Jahre durfte ich dazu beitragen, dass die JuLis Bayern ihren Teil zum Wiederaufstieg der FDP beisteuern.
  • 2015

    Landesvorstandsmitglied FDP Bayern

    Seit zwei Jahren darf ich Teil des Wiederaufbaus der FDP in Bayern sein.
  • 2017

    Einzug in den Bundestag

    Dank des Erfolges der FDP habe ich nun die Chance, als Ihr Abgeordneter im Bundestag eine selbstbewusste liberale Sprache zu sprechen.

Kontakt

Demokratie lebt von Beteiligung - ich freue mich auf Ihre Nachricht! lukas.koehler@bundestag.de

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

Tel.
030 227-79333